Null Bock.

socks-feet-pajamas-table-85842.jpeg

Die Weihnachtszeit, in der wir wohl alle drin stecken, hat für viele ein Synonym: STRESS.
Wenn einem alles über den Kopf wächst, die Freude verschwindet, ist es einfach, die Motivation zu verlieren.
Deshalb: 3 Tipps, um die Vorweihnachtszeit motiviert zu überstehen.

1. Listen-Junkies
Mach dir eine Liste von allen anstehenden Aufgaben. Teile sie ein in möglichst kleine Schritte und sortiere sie nach Wichtigkeit.

2. Aber - Warum?
Erinnere dich immer wieder selber daran, warum du etwas tust. So kannst du schon mal sinnlose und sinnvolle ToDo's voneinander trennen. Andererseits wirst du motivierter sein, die sinnvollen Aufgaben zu erledigen, weil du dir bewusst bist, weshalb du das tust. 

3. Nur fünf Minuten
Wenn du dich vor eine Aufgabe gestellt siehst, die dir vorkommt wie ein unüberwindbarer Berg, dann probier doch einmal, dich nur fünf Minuten ranzusetzen. Sechs mal fünf Minuten sind dann schon eine halbe Stunde Arbeit. Oder du hast Glück und dich packt der Eifer, so dass aus diesen fünf Minuten eine ganze Stunde oder sogar mehr wird.