Money, Money, Money

upload.jpg

Wie viel Geld hast du zur Verfügung? Hast du immer genug? Was passiert, wenn es mal nicht reicht?

Das sind Fragen, die ich mir in letzter Zeit oft stelle. Wenn die Finanzen knapp werden und es keine Aussicht auf mehr gibt, merkt man schnell was man wirklich braucht.

Ich bin mir hohe Standards gewohnt. Was ich bislang als nötig empfand, ist mittlerweile "Luxus". Ein Beispiel sind Kaffees To-Go. Kurz noch ein Kaffee und - schwupp - sind wieder drei Franken verschwunden. 

An meiner kleinen Finanzkrise ist etwas toll: Ich freue mich so richtig an den kleinen Dingen im Leben. Die Kaffeemaschine in meiner WG ist Luxus. Waschmaschinen - was für eine Erfindung. Ein Kühlschrank. Züge und Busse, welche erst noch nach Fahrplan fahren.

Und während ich hier sitze und diesen Blogpost schreibe, wird mir bewusst: Mir gehts richtig gut. Besser als ich oft denke. Auch wenn ich mir nicht alles leisten kann.

Und dir? Teile doch mit mir und anderen in den Kommentaren, was du als "Alltags-Luxus" betrachtest!

xx Simea